Kategorien ansehen

Wir haben Kundenbewertungen zu 38 Kompressionsstrümpfe ausgewertet: Das sind die Besten

Kompressionsstrumpf Kaufberater

Kompression für die Gesundheit

Nicht besonders schick, aber sehr hilfreich bei Venenproblemen sind Kompressionsstrümpfe. Diese müssen vom Arzt verschrieben werden und können nach Bedarf speziell auf Ihre Beine angepasst werden. Großer Vorteil bei der Sache: Sie tun nicht nur Ihrer Gesundheit etwas Gutes, sondern erhalten auch noch eine überwiegende Kostenübernahme von Seiten Ihrer Krankenkasse.

Was bewirken medizinische Kompressionsstrümpfe?

Kompressionsstrümpfe FunktionsweiseEs handelt sich bei den Strümpfen um eine medizinische Basisbehandlung bei Venen- und Lymphgefäßerkrankungen. Zu den Stadien einer Venenerkrankungen zählen die vielseits bekannten Besenreiser und Krampfadern. Lymphgefäßerkrankungen treten oft in Form von Lymphödemen (in den Lymphen sammelt sich eine Flüssigkeit an) auf. Durch einen definierten Druck auf das Gewebe ziehen sich die zuvor geweiteten Venen wieder auf ihren normalen Durchmesser zurück. Somit wird ein Blutstau in den Beinen vermieden und das Blut kann wieder ungehindert zum Herzen fließen. Kompressionsverbände erfüllen übrigens den gleichen Zweck.
Wer jetzt denkt er muss sich mit den Kompressionsstrümpfen schonen und nur die Beine hochlegen liegt falsch. Am besten entfalten die Strümpfe Ihre Wirkung, wenn sich der Träger bewegt.

Bekannte Marken sind Kompressana, VenoTrain, Sigvaris und mediven.

Farbige Kompressionsstrümpfe im Sportbereich beliebt

Nicht nur bei Erkrankungen werden Kompressionsstrümpfe getragen, auch im Bereich Sport haben sie Einzug gehalten. Wassereinlagerungen in den Beinen werden durch die Sport Kompressionsstrümpfe, die meist bis zum Knie gehen, vermindert. Dadurch fühlen sich die Beine leichter an und das Blut kann besser die Venen passieren. Auch zur Regeneration der Muskeln eignen sich die bunten Sport Kniestrümpfe.

Alles eine Frage der Masche - rund- oder flachgestrickt?

Während die rundgestrickten Kompressionsstrümpfe zur Behandlung von venösen Erkrankungen eingesetzt werden, kommen die flachgestrickten Kompressionsstrümpfe bei lyphatischen Erkrankungen zum Einsatz.

Kompressionsstrümpfe vs. Stützstrümpfe

Wer denkt zwischen Kompressions- und Stützstrümpfen gäbe es keinen Unterschied der irrt. Nachfolgend haben wir ein paar Vor- und Nachteile, sowie Unterschiede für Sie zusammengestellt.

Typ

Kompressionsstrümpfe

Stützstrümpfe

Vorteile

  • werden von der Krankenkasse bezahlt
  • helfen Venen- und Lymphgefäßerkrankungen zu lindern
  • vermeiden Thrombosen auf längeren Reisen
  • sind freiverkäuflich
  • gut gegen schwere und müde Beine

Nachteile

  • sind verschreibungspflichtig
  • werden nicht von der Krankenkasse bezahlt

Unterschiede

  • dickeres Material
  • für Menschen mit Venenleiden
  • Größen richten sich nach den Kompressionsklassen
  • dünneres Material
  • für Venengesunde
  • Schuhgröße bzw. Konfektionsgröße maßgeblich

Kompressionsstrümpfe Neben diesen beiden Strumpfarten gibt es noch Anti-Thrombosestrümpfe. Diese charakterisieren sich durch ihre weiße Farbe und das Loch unter den Fußballen. Sie werden in Krankenhäusern bei Patienten verwendet, die frisch operiert sind und sich nicht, oder nicht so viel, bewegen dürfen.

Was kosten Kompressionsstrümpfe und wo kann man sie kaufen?

Auch wenn die Krankenkasse die Kosten übernimmt, dürfte dem ein oder anderen der Kostenaspekt trotzdem nicht ganz egal sein. Manche Krankenkassen verlangen eine Selbstbeteiligung von bis zu 10% des Kaufpreises. Kaufen können Sie diese nützlichen Venenstrümpfe in Sanitätshäusern oder bei Apotheken. Denken Sie daran, vorher das Rezept beim Arzt abzuholen.

Wir hoffen, dass unser Kompressionsstrümpfe Vergleich Ihnen Aufschluss über die gängigsten Fragen geben konnte und Sie Ihren Kompressionsstrümpfe Testsieger finden.

Ein Video für die richtige Anziehtechnik Ihrer Strümpfe haben wir hier für Sie parat:

Würdest du Kompressionsstrümpfe online kaufen? Wie haben dir unsere Angebote dazu gefallen?

287 Bewertungen